· 

Lesetipps: Positive Verstärkung / Clicker

In unserem Bericht zum Kurs "Training mit positiver Verstärkung" mit TOP Trainerin Kathrin Wycisk habe ich Dir schon beschrieben, dass zum Training mit positiver Verstärkung weitaus mehr gehört als einfach ein paar Clicks. Hier habe ich für Dich ein paar Bücher, die mir geholfen haben, mich in das Thema einzufinden. Zum Vor- und Nachbereiten der Trainingseinheiten kann ich einen Blick in diese Bücher sehr empfehlen! 

Team Shetty-Sport. Roeckl Reithandschuhe
Weiterbildung schadet nie! Das gilt natürlich auch für´s Team Shetty-Sport. Foto by Alison Marburger

Grundlagen und Hintergründe

Diese Bücher geben einen Einblick in die Regeln der Lerngesetze und halten Basisübungen bereit:

Angst Stress Unsicherheit beim Pferd

*Christine Dosdall, Viviane Theby, Kathrin Wycisk: Angst, Stress, und Unsicherheit beim Pferd: Symptome, Ursachen Training

Ein tolles, wichtiges und unbedingt empfehlenswertes Buch! Viele Verhalten, die wir unseren Pferden als dominant, widersetzlich oder bösartig anlasten, sind in Wahrheit Stressreaktionen. In diesem Buch lernst Du alle Hintergründe dazu kennen und bekommst Tipps an die Hand, wie Du Deinem Pferd mit positiver Verstärkung aus der Angstspirale helfen kannst. UNBEDINGT LESEN! Eine ausführliche Rezension findest Du hier.

Ehrlich motiviert

*Sylvia Czarnecki: Ehrlich motiviert! Positives Training mit Pferden

Wer sich mit den Grundlagen des Trainings mit positiver Verstärkung befassen möchte, dem sei "Ehrlich motiviert!" empfohlen! Hier wird anhand sehr anschaulicher Beispiele erklärt, wie Pferde lernen und wie sich der Trainer das zunutze machen kann. Lerntheorie ist nämlich gar nicht langweilig! Abgerundet werden die Grundlagen der Lerntheorie durch praktische Übungen, mit denen die Basics des Trainings mit positiver Verstärkung erarbeitet werden können. Ein tolles Buch, das verständlich erklärt, wie positive Verstärkung funktioniert und dem Leser Schritt für Schritt erklärt, wie man sich die Basisübungen erarbeiten kann!

 

Clickerfitte Pferde

*Viviane Theby, Katja Frey, Nina Steigerwald: Clickerfitte Pferde

DAS Grundlagenwerk für Einsteiger und Fortgeschrittene, die nochmal einen Blick auf die Grundlagen werfen möchten. Die Autorinnen beschreiben praxisnah die Grundlagen des Trainings, wie man am besten einsteigt, zeigen Strategien zur Problemlösung und ganz viele, sinnvolle Übungen von der Grunderziehung bis zur gymnastizierenden Arbeit. Ein bunter Strauß an Übungen, die zeigen, was der Clicker alles kann - von Übungen mit Geräten bis hin zu Übungen im Gelände. Abwechslungsreich und super nachvollziehbar! Toll finde ich auch das Kapitel zum Medical Training! Wer Anleitungen zu den verschiedensten Übungen sucht, ist mit diesem Buch bestens bedient! Für mich ein absolutes Must-have für Clicker-Fans!

Spezielle Schwerpunkte

Lust auf mehr? Diese Bücher gehen in speziellen Themengebieten in die Tiefe:

Agility mit Pferden

*Nina Steigerwald: Agiltiy mit Pferden

Was dieses Buch garantiert NICHT bietet: Langeweile! Nina Steigerwald zeigt, dass Clickertraining ganz schön actionreich sein kann. sie beschreibt nicht nur, wie man mit dem Clicker seinem Pferd beibringen kann, die verschiedensten Hindernisse frei zu meistern, sondern gibt auch Tipps zum Parcours-Aufbau. Sogar Bauanleitungen für Geräte und Hindernisse sind enthalten. Durch die vielen Skizzen wird das Nachmachen der Übungen anschaulich. Wer sich also nicht davor scheut, für die Trainingseinheit das ein oder andere Hindernis aufzubauen, dem ist "Agility mit Pferden" wärmstens an´s Herz zu legen.

 

Pferde gymnastizieren mit dem Clicker

*Viviane Theby: Pferde gymnastizieren mit dem Clicker

Clickern ist nur was für Spielereien?! Von wegen! Vivane Theby beweist mit diesem Buch, dass der Clicker viel mehr ist als ein lustiger Zeitvertreib. Hier werden Schritt für Schritt die Grundlagen für die gymnastizierende Arbeit mit dem Clicker erklärt: Von der Bodenarbeit über das Longieren bis hin zum Reiten. Wie? Clickern und Reiten? Ja, das geht - wie die Autorin eindrucksvoll zeigt. Besonders schön finde ist, dass die biomechanischen Grundlagen nicht nur erklärt, sondern bei jeder Übung von Neuem aufgegriffen werden. Bei Erklärungen bleibt es aber nicht: viele Fotos dienen der "Blickschulung", sodass der Leser sich selbst überprüfen kann, ob er die Theorie in der Praxis auch erkennen kann. Ein wirklich klasse Buch!

 

Pferde Clickertraining

Passend zu "Pferde gymnastizieren mit dem Clicker" gibt es die DVD *Pferde-Clickertraining Aufbaukurs: Bodenarbeit und Gymnastizierung.

Wer nicht nur lesen, sondern auch sehen möchte, ist mit dieser DVD gut bedient: Hier werden die Übungen gezeigt und ausführlich erklärt! 

By the way...

Ponys ganz groß - Originelle Beschäftigungsideen für kleine Pferde

In unserem Buch * Ponys ganz groß - Originelle Beschäftigungsideen für kleine Pferde geht es zwar nicht um´s Clickern. Aber alle Beschäftigungs- und Trainingsideen kannst Du Dir selbstverständlich auch erclickern! Denn egal ob Du "einfach so" lobst (mit Worten, Kraulen oder auch Futter) oder clickerst: Wichtig ist doch immer, dass Du Deinem Pferd ein gutes Gefühl bei den Übungen gibst! Und die Übungen sind so kleinschrittig erklärt, dass Du auch den Clicker einsetzen kannst!

Zubehör für das Clickertraining

 

Für´s Clickertraining braucht man ein bisschen Equipment. Aber keine Sorge - der finanzielle Aufwand hält sich in sehr kleinen Grenzen.

Clicker, Clickertraining mit Pferden

Zunächst einmal: Der Clicker! Hier scheiden sich die Geister - und welcher Clicker für Dich der richtige ist, ist letztlich Geschmackssache. Ich habe einige Clicker im Schrank: Vom Knopf-Clicker bis zum Boxen-Clicker. Ich habe bei allen Clickern, die um das Handgelenk befestigt werden aber festgestellt, dass ich persönlich es nicht mag, wenn der Clicker am Arm baumelt. Deshalb habe ich einen Favoriten; den *Mikki Clikka! Zugegeben - im Gegensatz zu anderen Modellen ist er nicht ganz preiswert (ca. 9 €), dafür aber auch sehr robust! Er wird mit einer Gummi-Schlaufe am Finger befestigt. So ist er immer einsatzbereit, ohne mich zu stören. Er hat jedoch auch ein Öse mit Band, sodass man ihn sogar am Handgelenk tragen könnte. Er ist zudem ausreichend laut. Bei anderen Clickern hatte ich schon das Problem, dass ich den Clicker - mit dicker Wintermütze um die Ohren - nicht gehört habe. Kurzum: Ich bin ein Mikki-Fan!

Und wo sollen die Leckerlis rein? Beim Clickern musst Du schnell sein. Leckerlis in der Jackentasche zu verstauen, bietet sich also weniger an. Schließlich bleibt man oft am Reißverschluss hängen. Deswegen finde ich auch Gürteltaschen mit Reißverschluss ungünstig. Die besten Taschenverschlüsse sind aus meiner Sicht Stretchöffnungen oder Ein-Hand-Magnet-Öffnungen. Damit purzeln die Leckerlis nämlich nicht heraus, wenn Du Dich einmal bückst, Du kannst sie aber super schnell aus der Tasche ziehen. Meine Favoriten - in unterschiedlicher Preiskategorie - sind deshalb:

Leckerlitasche Pferd

Die *Major Dog mit Stretchöffnung ist ein praktisches Teilchen - gerade wenn man zu Beginn noch nicht so viel Geld in eine Tasche investieren möchte. Mit knapp 10 € also ein Leichtgewicht unter den Taschen. Sie lässt sich mit einem Karabiner befestigen, hat aber auch eine Schlaufe, um einen Gürtel zu benutzen. Kleiner Nachteil: Durch die Stretchöffnung ist mir der Blick auf die Leckerlis verwehrt. Wenn ich verschiedene Leckerlis im Säckchen habe, muss ich tasten, welches das Richtige ist - und das dauert viel zu lange.

Leckerlitasche Pferd

Mein absoluter Favorit ist die *EQDog Clich `n Treat. Zugegeben - Mit fast 45 € ist sie nicht gerade preisgünstig - aber jeden Cent wert! Sie wird mit einem Gürtel befestigt und lässt sich mit einer Hand super schnell öffnen und schließen (Magnet-System). Die Tasche kann ich geöffnet lassen, wenn ich nicht zu wild herum hample - und habe einen super Überblick über den Inhalt. Das Beste: Das Innenfutter lässt sich mit einem Reißverschluss entfernen und waschen. Wenn man also mal wieder zu saftige Apfelstückchen in der Tasche hatte, kann man den Schmodder problemlos entfernen. Jippi! Außerdem ist sie sehr stabil, hat massig Platz und eine extra Tasche für Handy, Schlüssel und Co. Damit ist man wirklich bestens ausgerüstet! Shettylicious!

Und was kommt nun rein in die Tasche? Na klar - Leckerlis! Und welche? Das entscheidet natürlich in erster Linie der Geschmack Deines vierbeinigen Verkosters. Einen Tipp möchte ich Dir aber trotzdem auf den Weg geben, denn vielleicht ist mein Leckerli-Star auch der Deines Pferdes. Gerade Ponys neigen als Robustpferde häufig zu einem "kleinen" Anstandsbäuchchen. Da sollten die Leckerlis die Problemzonen nicht über Gebühr verschlimmern. Eine tolle Alternative zu hochkalorischen Melasse-Bomben sind die Biostickies

Biostickies gesunde Leckerlies für Pferde

Bei Petra, im *Shop der Pferdeflüsterei gibt es sie, die Wunderwaffe unter den Leckerlis! *Biostickies sind mit 8 mm Durchmesser kleine Alles-Könner. Fräulein Pony und unsere anderen Fellkugeln lieben sie: Durch die Pelletform sind sie super zu portionieren. Und das Beste: Sie bestehen zu 90% aus ökologisch angebautem, magerem Wiesenheu und 10% Leinschrot. Wer mag, kann sich die Version mit Kräutern aussuchen - dann sind es 80% Heu und noch 10% Kräuter (z.B. Fenchel oder Süßholzwurzel). Für die kleinen Diät-Zwerge gibt es Biostickies sogar in der *Clicker-Version - dann sind sie mit 6 mm Durchmesser extra schmal. Zusammengefasst: Leckerlis, die ausschließlich aus Heu sowie Leinschrot (und ggf. Kräutern) bestehen, müssen beim Füttern kein schlechtes Gewissen machen! Und dann sind sie auch noch klein. Perfekt!

Ich hoffe, meine kleinen Tipps helfen Dir, den richtigen Einstieg zu finden!

Be Shettylicious! Ruth vom Team Shetty-Sport


Keine Lust mehr, Neuigkeiten zu verpassen?! Dann abonniere doch unseren shettylicious Newsletter!


SHARING IS CARING!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0