· 

Pferde SINNvoll fördern - mit Pferdeergotherapie

Kennst Du auch Pferde, die als besonders "tollpatschig" gelten, weil sie ständig über ihre eigenen Beine stolpern? Oder kennst Du vielleicht Pferde, die als Angsthasen gelten, weil sie entweder gar nicht oder sehr ungern auf ungewohnte Untergründe - wie z.B. eine Plastikplane - treten? 

Nun, was viele als "tollpatschig" oder "super ängstlich" missverstehen, hängt oft mit einer nicht gut entwickelten Fähigkeit zur eigenen Körperwahrnehmung bei Pferden zusammen. Genau so wie bei uns Menschen ist diese Fähigkeit nämlich nicht bei jedem Pferd gleich gut ausgebildet:

Die Wahrnehmungsverarbeitung beim Pferd

Im Humanbereich hat die amerikanische Entwicklungspsychologin Jean Ayers (* 1920; † 1989)  die sogenannte sensorische Integration definiert,  die wir auf Pferde übertragen.

 

Sensorische was?! 

 

Sensorische Integration bedeutet - vereinfacht ausgedrückt - "Wahrnehmungsverarbeitung": Alle Informationen, die über die Sinnessysteme aufgenommen werden, werden integriert. Das meint, dass diese Informationen im Nervensystem und Gehirn weitergeleitet, verarbeitet und gedeutet werden, sodass Menschen - oder in unserem Fall Pferde und Ponys - in bestimmten Situationen auf eine bestimmte Art und Weise handeln. Die sensorische Integration sorgt also dafür, dass alle sinnlichen Eindrücke des Pferdes sortiert, geordnet und vereint werden und somit eine vollständige und umfassende Hirnfunktion entsteht. 

Pferdeergotherapie: Basissinne des Pferdes schulen
Fördert man die Basissinne des Pferdes, profitiert das Pferd auf vielfätige Art und Weise.

Und was sind nun die Sinne des Pferdes? 

Pferde haben - ebenso wie wir Menschen - drei wesentliche Sinnessysteme, die sogenannten Basissinne:

  • das vestibuläre System ist zuständig für die Gleichgewichtswahrnehmung
  • das taktile System ist verantwortlich für die Wahrnehmung in der Oberflächensensibilität
  • das propriozeptive System sorgt für die Wahrnehmung in der Tiefensensibilität

Wenn Du mehr über die einzelnen Basissinne und wofür sie verantwortlich sind erfahren willst, gibt es auf der Seite von PFERGO ausführliche Erklärungen: PFERGO - 1. Akademie für Pferdeergotherapie

Pferdeergotherapie - Ergotherapie für Pferde

Die Wahrnehmungsverarbeitung über die Basissinne funktioniert nicht bei jedem Pferd gleich gut: Genau so wie bei uns Menschen können manche Pferde Sinneseindrücke über die Basissinne besser verarbeiten als andere.

Gibt es nun Probleme oder Defizite bei der Wahrnehmungsverarbeitung, kann das Pferd seinen eigenen Körper nicht wirklich gut wahrnehmen und deswegen gewisse Fähigkeiten nicht im ausreichenden Maß entwickeln - dazu zählen z.B. Balance, Koordination und Durchlässigkeit.

Pferdeergotherapeuten schulen die Basissinne des Pferdes: Das taktile, vestibuläre und propriozeptive System werden gefördert.
Das taktile, vestibuläre und propriozeptive System des Pferdes werden angesprochen.

Oft entwickeln sich Verhaltensweisen aus dieser schlechten Körperwahrnehmung, die als "Unarten" missverstanden werden. Dazu zahlen z.B:

  • buckeln
  • Rittigkeitsprobleme
  • vermehrte Verletzungen, die sich das Pferd aus scheinbarer Unachtsamkeit selbst beibringt
  • häufiges Stolpern
  • soziale Unverträglichkeit 
  • und noch vieles mehr

Gerade Pferde, die als "tollpatischig" gelten, haben oftmals massive Probleme, ihren eigenen Körper richtig wahrzunehmen. Sie sind also gar nicht tollpatischig - vielmehr funktioniert die sensorische Integration nicht so, wie sie sollte!


INFO

Für Ponyliebhaber und Leseratten! Unsere Bücher!
Für Ponyliebhaber und Leseratten! Unsere Bücher!

PFERGO Pferdeergotherapie!

Deswegen haben wir PFERGO - 1. Akademie für Pferdeergotherapie gegründet! Um Verständnis für Pferde und dafür, wie sie ihren eigenen Körper wahrnehmen, zu wecken. Schließlich ist die Ergotherapie im Humanbereich schon seit Jahrzenten fest etabliert - und genau das wollen wir auch für die Pferde schaffen.

PFERGO - Pferdeergotherapie setzt genau bei der Wahrnehmungsverarbeitung an und fördert die Wahrnehmung über die Basissinne des Pferdes - und zwar SINNvoll nach ergotherapeutischen Grundsätzen.  

PFERGO Pferdeergotherapeut werden und Pferde sinnvoll fördern und trainieren! Balance, Gleichgewicht, Koordination und Konzentration fördern - Basissinne schulen
Egal ob Groß oder Klein - jedes Pferd profitiert von einer pferdeergotherapeutischen Behandlung.

Die Basissinne des Pferdes können nämlich geschult und gefördert werden. Mit gezielten Übungen nach ergotherapeutischen Grundsätzen kann man die Körperwahrnehmung des Pferdes verbessern und Pferden ebenso wie ihren Menschen zu einem gesünderen und zufriedeneren Alltag verhelfen.

Pferde sinnvoll fördern und trainieren - mit Pferdeergotherapie zu einer besseren Körperwahrnehmung: Balance, Gleichgewicht, Koordination!
Die verschiedenen Basissinne werden bei der Pferdeergotherapie angesprochen und geschult.

PFERGO - Pferdeergotherapie ist für JEDES Pferd geeignet. Schließlich haben alle Pferde den Anspruch, SINNvoll gefördert zu werden - denn so können Koordination, Beweglichkeit, Konzentration, Balance, Durchlässigkeit und noch vieles mehr zu trainiert werden!

 

Ganz besonders profitieren:

  • Pferde mit Koordinationsschwierigkeiten
  • Pferde mit Durchlässigkeits- und Rittigkeitsproblemen
  • Pferde mit Konzentrationsproblemen
  • schreckhafte Pferde
  • junge  und alte Pferde
  • Pferde, die einen psychischen und seelischen Ausgleich benötigen (weil sie z.B. lange Boxenruhe hatten oder stark im Sport beansprucht wurden)
  • Sportpferde
  • Freizeitpferde
Pferde sinnvoll fördern und trainieren - mit Pferdeergotherapie zu einer besseren Körperwahrnehmung: Balance, Gleichgewicht, Koordination!
Auch eine Pferdewippe kann helfen, das vestibuläre, taktile und propriozeptive System des Pferdes zu trainieren.

Willst Du auch PFERGO werden?

Du willst Pferde SINNvoll fördern und ihnen dadurch zu einer besseren Körperwahrnehmung verhelfen? Du willst dadurch die oft belastete Pferd-Mensch-Beziehung verbessern?  Und Du willst von unserer pferdeergotherapeutischen Praxiserfahrung profitieren? Dann werde zertifizierter PFERGO-Pferdeergotherapeut an der ersten Akademie für Pferdeergotherapie!

www.pfergo-akademie.com
www.pfergo-akademie.com

 

Ruth vom Team Shetty-Sport